Stilistische Verzierungen Und Dekoration

Stilistische Ägyptische Architekturdetails

 

Viele Menschen verpassen die künstlerischen Talente der alten Ägypter, indem sie sich nur auf die figürlichen Darstellungen in den ägyptischen Gebäuden konzentrieren.

Einige künstlerische Variationen werden von Manchen bemerkt, aber sogar dann wird uns gesagt, dass die Ägypter keine Fantasie hatten und daher nur die Natur nachahmen konnten, so wie die Palmsäulenkapitelle, die aussehen wie die in Ägypten reichlich vorhandenen Palmen .

Die Design-Muster in Ägypten können im Allgemeinen unterteilt werden in floral, geometrisch, figürlich oder eine Kombination von zwei davon oder allen Drei.

Die figürlichen Muster dominieren natürlich in Tempeln und Gräbern – aber die floralen und geometrischen Muster sind ebenfalls reichlich vorhanden.

Die westliche Denkweise ist besessen davon, jeder Variante dieser Muster einen Namen zu geben und sie mit griechischen/römischen Adjektiven zu belegen, trotz ihrer Präexistenz in Ägypten.

Die florale Art wird in einer Bandbreite der Reife von Pflanzen dargestellt – von der geschlossenen Knospe bis zur offenen Blüte.

Die Tempelsäulen in Ägypten waren mehr als nur eine tragende Struktur. Die Säulen sind Teil der belebten organischen und lebendigen Tempel.

Mit geschlossenen Knospen:

 

 

Und offener Blüte:

Geometrische Designmuster sind überall zu finden – von den den Sternendecken

… bis hin zu allen Arten von Mustern in Gräbern und Tempeln überall in Ägypten, lange bevor sie ihren Weg nach Europa fanden.

 

 

Figürliche Dekorationen finden sich an so vielen Orten.

Der Geier:

 

Hathor, die ein Sistrum auf ihrem Kopf trägt:

Die Kobra:

 

Eine Kombination aus 2 oder allen 3 Formen der Dekoration – floral, geometrisch und figürlich:

 

Die Ägypter beschränkten sich nicht immer auf die bloße Nachahmung der natürlichen Objekte für Ornamente.

Ihre Decken und Gesimse bieten zahlreiche anmutige fantasievolle Designs, unter denen sich die Guilloche befindet  (falsch benannt nach der toskanischen Grenze),  das Chevron- und das Scroll-Muster.

Diese Elemente sind in einem Grab zu sehen, das auf die 6. Dynastie datiert ist; das heißt, dass sie deshalb in Ägypten schon seit vielen Jahrhunderten bekannt waren, bevor sie später von den Griechen und Römern übernommen wurden.

 

Guilloche – Die komplizierteste Form des Guilloche bedeckte eine ganze ägyptische Decke, mehr als tausend Jahre, bevor es auf diese vergleichsweise späten Objekten, die in Ninive gefunden wurden, vertreten war.

 

 

Chevron ist eine Art der Verzierung, die im Alten Ägypten ebenfalls häufig gefunden wurde.

 

 

 

Scroll findet sich ebenfalls im Alten Ägypten.

 

Farben

Die Farbe war ein wesentlicher Bestandteil der ägyptischen Architektur.

Niemand, der die Harmonie der Farben versteht, kommt umhin, zuzugeben, dass die alten Ägypter sich perfekt auf deren Verteilung und richtige Kombinationen verstanden.

 

Aber die Wahl der Farben – genau wie alles andere – spiegelt das tiefe metaphysische Verständnis der Ägypter für die Bedeutung und Energie jeder Farbe wider und dass sich verschiedene Farben aus einer Kombination von Grundfarben ableiten.

 

Die Decken der ägyptischen Tempel wurden blau lackiert und mit Sternen übersät, um das Firmament darzustellen (wie in frühen europäischen Kirchen); und auf dem Teil über dem Hauptgang, durch den der König und die religiöse Prozession gingen, waren Geier und andere Embleme; die geflügelte Kugel hatte immer ihren Platz über den Türen. Das gesamte Gebäude sowie seine Sphinxe und anderes Zubehör wurden reich bemalt.

>> Mehrere Fotos zur Ergänzung des Textes dieses Unterkapitels finden sich in der digitalen Ausgabe dieses Buches, wie es in PDF- und E-Book-Formaten veröffentlicht wird.

 

[Ein Auszug aus dem Buch “Die altägyptische metaphysische Architektur” von Moustafa Gadalla]

Buchinhalt auf https://egypt-tehuti.org/product/die-altagyptische-metaphysische-architektur/

———————————————————————————————————————

Bücher kaufen:
A – Taschenbücher sind bei Amazon.com erhältlich.
B – Das PDF-Format ist auf Smashwords.com verfügbar.
C – Das Epub-Format ist verfügbar bei Kobo.com, Apple bei https://books.apple.com/us/author/moustafa-gadalla/id578894528 und Smashwords.com
D – Das Mobi-Format ist bei Amazon.com und Smashwords.com erhältlich.